Allgemeine Geschäftsbedingungen

§ 1 Geltung, Begriffsdefinitionen

(1) ZHFH Zentrum Human Factors Hamburg GmbH 
Hammerichstraße 1 
22605 Hamburg
Deutschland 

(im Folgenden: „wir“ oder „Human Factors Hamburg“) 

betreibt unter der Webseite 
https://human-factors-hamburg.de
einen Online-Shop für Dienstleistungen. 

Die nachfolgenden allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für alle Leistungen zwischen uns und unseren Kunden (im Folgenden: „Kunde“ oder „Sie“) in ihrer zum Zeitpunkt der Bestellung gültigen Fassung. Abweichende Geschäftsbedingungen des Kunden werden auch dann nicht Vertragsbestandteil, wenn Human Factors Hamburg ihrer Geltung nicht ausdrücklich widerspricht. 

(2) „Verbraucher“ im Sinne dieser Geschäftsbedingungen ist jede natürliche Person, die ein Rechtsgeschäft zu Zwecken abschließt, die überwiegend weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden können. „Unternehmer“ ist eine natürliche oder juristische Person oder eine rechtsfähige Personengesellschaft, die bei Abschluss eines Rechtsgeschäfts in Ausübung ihrer gewerblichen oder selbständigen beruflichen Tätigkeit handelt, wobei eine rechtsfähige Personengesellschaft eine Personengesellschaft ist, die mit der Fähigkeit ausgestattet ist, Rechte zu erwerben und Verbindlichkeiten einzugehen.

§ 2 Zustandekommen der Verträge, Speicherung des Vertragstextes

(1) Die folgenden Regelungen über den Vertragsabschluss gelten für Bestellungen über unseren Online-Shop unter https://human-factors-hamburg.de.

(2) Unsere Produktdarstellungen im Internet sind unverbindlich und kein verbindliches Angebot zum Abschluss eines Vertrages.

(3) Bei Eingang einer Bestellung in unserem Online-Shop gelten folgende Regelungen: Der Kunde gibt ein bindendes Vertragsangebot ab, indem er die in unserem Online-Shop vorgesehene Bestellprozedur erfolgreich durchläuft. Die Bestellung erfolgt in folgenden Schritten:

1. Auswahl der gewählten Dienstleistung(en),
2. Hinzufügen der Produkte durch Anklicken des entsprechenden Buttons („In den Warenkorb“),
3. Prüfung der Angaben im Warenkorb über den Button („Warenkorb ansehen“, oder auch “Einkaufstasche”, “Warenkorb anzeigen”),
4. Aufrufen der Bestellübersicht durch Anklicken des entsprechenden Buttons („Weiter zur Kasse“),
5. Eingabe/Prüfung der Adress- und Kontaktdaten, 
6. Auswahl der Zahlungsart: 
Als Zahlungsmöglichkeiten stehen Ihnen die Zahlungsabwicklung über PayPal sowie die Zahlung auf Rechnung zur Verfügung.
Durch Auswählen der Zahlungsart „PayPal“ werden Sie auf die Log-In Seite von PayPal weitergeleitet. Nach erfolgreicher Anmeldung werden Ihre bei PayPal hinterlegten Adress- und Kontodaten angezeigt. Die Zahlungsabwicklung erfolgt über PayPal zu deren Bedingungen. Anbieter des Dienstes ist PayPal (Europe) S.à r.l. et Cie, S.C.A., 22-24 Boulevard Royal, L-2449 Luxembourg, unter Geltung der PayPal- Nutzungsbedingungen, einsehbar unter https://www.paypal.com/de/webapps/mpp/ua/useragreement-full.
Bei Auswählen der Zahlungsart “Zahlung auf Rechnung” erhalten Sie nach Abschluss und Bestätigung Ihrer Bestellung eine Rechnung von uns. 
7. Bestätigung der AGB und Widerrufsbelehrung,
8. Abschluss der Bestellung durch Betätigung des Buttons „Jetzt kaufen“. Dies stellt Ihre verbindliche Bestellung dar.
9. Der Vertrag kommt zustande, indem Ihnen innerhalb von drei Werktagen an die angegebene E-Mail-Adresse eine Bestellbestätigung von uns zugeht.

(4) Im Falle des Vertragsschlusses kommt der Vertrag mit ZHFH Zentrum Human Factors Hamburg GmbH, Hammerichstraße 1, 22605 Hamburg, Deutschland zustande.

(5) Vor der Bestellung können die Vertragsdaten über die Druckfunktion des Browsers ausgedruckt oder elektronisch gesichert werden. Die Abwicklung der Bestellung und Übermittlung aller im Zusammenhang mit dem Vertragsschluss erforderlichen Informationen, insbesondere der Bestelldaten, der AGB und der Widerrufsbelehrung, erfolgt per E-Mail nach dem Auslösen der Bestellung durch Sie, zum Teil automatisiert. Wir speichern den Vertragstext nach Vertragsschluss nicht.

(6) Eingabefehler können mittels der üblichen Tastatur-, Maus- und Browser-Funktionen (z.B. »Zurück-Button« des Browsers) berichtigt werden. Sie können auch dadurch berichtigt werden, dass Sie den Bestellvorgang vorzeitig abbrechen, das Browserfenster schließen und den Vorgang wiederholen.

(7) Die Abwicklung der Bestellung und Übermittlung aller im Zusammenhang mit dem Vertragsschluss erforderlichen Informationen erfolgt per E-Mail zum Teil automatisiert. Sie haben deshalb sicherzustellen, dass die von Ihnen bei uns hinterlegte E-Mail-Adresse und Kontaktdaten zutreffend sind, der Empfang der E-Mails technisch sichergestellt und insbesondere nicht durch SPAM-Filter verhindert wird.

§ 3 Gegenstand des Vertrages und wesentliche Merkmale der Produkte

(1) Bei unserem Online-Shop ist Vertragsgegenstand:

  • Die Erbringung von Trainings, Fort- und Weiterbildungsseminaren. Die konkret angebotenen Trainings, Fort- und Weiterbildungsseminare können Sie unseren Produktseiten entnehmen.

(2) Die wesentlichen Merkmale der Trainings und Seminare finden sich in der Produktbeschreibung.

(3) Alle Trainings sowie Fort- und Weiterbildungsseminare finden als Präsenzveranstaltungen in Hamburg statt, es sei denn, sie sind ausdrücklich als „Online-Training“ gekennzeichnet.

(4) Alle Online-Trainings finden online über Zoom oder äquivalente Online-Dienste statt.

(5) Sie erhalten den genauen Veranstaltungsort innerhalb Hamburgs bis 14 Tage vor Trainingsbeginn per E-Mail. Für Online-Trainings erhalten Sie bis spätestens 48 Stunden vor dem gebuchten Termin einen Zugangslink zum entsprechenden Online-Training per E-Mail. Der Zugang ist auf Sie als Kunden beschränkt und nicht an Andere übertragbar. Dritte können nicht am Online-Training teilnehmen.

(6) Wir erbringen unsere Dienste gegenüber dem Kunden in der Form, dass die Kenntnisse und Fähigkeiten von Human Factors Hamburg zwecks Beratung, Training und Schulung angewendet werden. Ein zu erwartender Erfolg wird nicht in Aussicht gestellt oder garantiert. Gegenstand des Vertrags ist daher die Erbringung der vereinbarten Trainingsleistungen, nicht die Herbeiführung eines bestimmten Ziels. 

§ 4 Preise, Zahlungsbedingungen 

(1) Die in den jeweiligen Angeboten angeführten Preise sind Gesamtpreise und beinhalten alle Preisbestandteile einschließlich aller anfallenden Steuern.

(2) Der jeweilige Kaufpreis ist vor Trainingsbeginn zu leisten (Vorkasse). Die Ihnen zur Verfügung stehenden Zahlungsarten sind unter einer entsprechend bezeichneten Schaltfläche im Online-Shop oder im jeweiligen Angebot ausgewiesen. Soweit bei den einzelnen Zahlungsarten nicht anders angegeben, sind die Zahlungsansprüche sofort zur Zahlung fällig.

(3) Eine Rechnung wird grundsätzlich per E-Mail als PDF-Dokument bereitgestellt.

(4) Der Zugang zum gebuchten Training oder Seminar besteht in Abhängigkeit vom vorherigen Zahlungseingang. Erst mit Eingang einer Zahlung besteht ein Anspruch auf Erbringung unserer Leistungen.

§ 5 Leistungsumfang, nicht in Anspruch genommene Leistungen sowie Unerreichbarkeit benötigter Online-Dienste

(1) Der Leistungsumfang richtet sich nach dem von Ihnen gewählten Training und ist der jeweiligen Produktbeschreibung zu entnehmen.

(2) Bei Präsenzveranstaltungen sind im Preis ggf. Trainings- und Seminarunterlagen sowie Kaffee/Tee und Snacks während der Pausen enthalten. Eventuell anfallende Kosten für Übernachtung, Anreise und weitere Verpflegung tragen Sie selbst.

(3) Brechen Sie ein laufendes Training ganz oder teilweise ab, besteht kein Anspruch auf Rückerstattung der an Human Factors Hamburg geleisteten Zahlung. Auch bei Nichterscheinen haben Sie keinen Anspruch auf Rückerstattung der an Human Factors Hamburg geleisteten Zahlung. Bei Abbrüchen durch technische Störungen (Online Trainings) der Online-Dienste, die die Vertragspartner nicht zu vertreten haben, wird für die noch offene Restzeit ein neuer Termin vereinbart.

(4) Im Fall der technischen, temporären Unerreichbarkeit benötigter Online-Dienste wie Zoom, die die Vertragspartner nicht zu vertreten haben, bemühen sich die Vertragspartner um einen Ersatztermin. Sollte kein Ersatztermin gefunden werden können, kommt es zur Rückerstattung der an uns geleisteten Zahlung. 

§ 6 Vertragslaufzeit und Kündigung

(1) Der Vertrag endet automatisch durch Erfüllung. 

(2) Das außerordentliche Kündigungsrecht jeder Partei bleibt unberührt. Ein außerordentliches Kündigungsrecht unsererseits liegt insbesondere dann vor, wenn Ihre Zahlung keine ausreichende Deckung aufweist oder zurückgerufen wird, wenn Sie vorsätzlich gegen Bestimmungen dieser AGB verstoßen oder das Vertrauensverhältnis zwischen den Vertragspartnern nachhaltig gestört ist.

§ 7 Verhinderung und Nichtdurchführung

(1) Human Factors Hamburg ist berechtigt, Trainings und Seminare ganz oder teilweise abzusagen:
Im Falle höherer Gewalt.
Wegen Störungen am Veranstaltungsort.
Falls Dozenten von Human Factors Hamburg an der Wahrnehmung des Termins ohne Verschulden verhindert sind und kein Ersatz gestellt werden kann.  
Änderungen des Veranstaltungsprogrammes bleiben im Falle einer teilweisen Absage vorbehalten. Sie werden umgehend über Absagen und Änderungen informiert.

(2) Human Factors Hamburg ist berechtigt, Trainings und Seminare bis 14 Tage vor Veranstaltungsbeginn abzusagen, wenn die Mindestteilnehmerzahl nicht erreicht wurde. Die Mindestteilnehmerzahl aller Veranstaltungen kann in den jeweiligen Produktbeschreibungen auf der Angebotsseite (https://human-factors-hamburg.de/shop/) eingesehen werden.

(3) Im Fall einer Absage bemühen wir uns umgehend, einen Nachholtermin / Nachholtermine zu vereinbaren. Sollte keine Nachholtermin gefunden werden oder sollten Sie an diesem Termin verhindert sein, kommt es zur Rückerstattung aller an Human Factors Hamburg geleisteten Zahlungen.

(4) Individuelle Anreise- und Übernachtungskosten des Kunden werden im Falle einer Absage nicht durch Human Factors Hamburg erstattet, es sei denn diese Kosten entstehen durch grob fahrlässiges oder vorsätzliches Verhalten seitens Human Factors Hamburg.

§ 8 Umbuchung

(1) Sie können gebuchte Trainings, Fort- und Weiterbildungsseminare genau einmal auf einen anderen Veranstaltungstermin des gleichen Produktes umbuchen unter der Voraussetzung, dass ein Folgetermin zum Zeitpunkt der Bearbeitung Ihrer Umbuchung im Webshop verfügbar ist und freie Teilnehmerplätze zur Verfügung stehen.

(2) Umbuchungen von Trainings und Seminaren, die als Präsenzveranstaltungen durchgeführt werden, sind bis 15 Tage vor Veranstaltungsbeginn möglich.

(3) Umbuchungen von Online-Trainings sind bis 3 Tage vor Veranstaltungsbeginn möglich.

(4) Umbuchungen außerhalb der genannten Fristen sind nicht möglich.

(5) Umbuchungen müssen schriftlich oder per E-Mail an shop@zhfh.de erfolgen und sind erst mit ausdrücklicher Bestätigung durch Human Factors Hamburg wirksam.

§ 9 Rücktritt

(1) Sie sind berechtigt, gebuchte Trainings, Fort- und Weiterbildungsseminare schriftlich oder per E-Mail an shop@zhfh.de zu stornieren. Eine Stornierung bis 30 Tage vor dem gebuchten Veranstaltungsbeginn erfolgt für Sie kostenfrei. Bei einer Stornierung zwischen dem 29. und dem 15. Tag vor dem gebuchten Veranstaltungsbeginn werden 50% der geleisteten Zahlung erstattet. Bei einer Stornierung innerhalb von 14 Tagen vor Veranstaltungsbeginn ist der volle Teilnahmebeitrag zu entrichten, bereits geleistete Zahlungen werden nicht erstattet.

(2) Ausschlaggebend für die Stornierung ist der Zugang des Schreibens / der E-Mail bei Human Factors Hamburg.

(3) Wir räumen Ihnen die Möglichkeit ein, anstelle des angemeldeten Teilnehmers einen Vertreter zu senden. Voraussetzung hierfür ist, dass Sie den Vertreter bis einen Tag vor Veranstaltungsbeginn benennen und der Vertreter alle Teilnahmevoraussetzungen des jeweiligen Trainings oder Seminars erfüllt. 

§ 10 Widerrufsrecht für Verbraucher

(1) Als Verbraucher haben Sie ein Widerrufsrecht. Dieses richtet sich nach unserer Widerrufsbelehrung.

(2) Die Widerrufsfrist beginnt mit dem Vertragsabschluss.

(3) Hinsichtlich aller Trainings, Fort- und Weiterbildungsseminare gelten folgende Besonderheiten des Widerrufsrechts:

  • Wenn Sie ein Training, Fort- oder Weiterbildungsseminar buchen und Human Factors Hamburg durch Ihre Auswahl des Veranstaltungstermins direkt bzw. innerhalb der 14-tägigen Widerrufsfrist mit der Leistung beginnen soll, verzichten Sie insoweit auf das Ihnen zustehende Widerrufsrecht. 

§ 11 Nutzungsrecht an digitalen Inhalten oder Trainingsunterlagen

(1) Alle Audio-/ Video- und PDF-Dateien, begleitende E-Mails und sonstige Unterlagen, die Sie von Human Factors Hamburg während der Trainings und Seminare erhalten haben, dürfen nur von Ihnen als Kunde und nur für die eigene Nutzung abgerufen (Download) und verwendet werden. Im Übrigen bleiben alle Nutzungsrechte an von Human Factors Hamburg bereitgestellten Dateien und Unterlagen bei Human Factors Hamburg. Das bedeutet, dass die Muster und Unterlagen sowie das damit vermittelte Wissen Dritten nicht zugänglich gemacht werden dürfen, weder kostenlos noch kostenpflichtig. 

(2) Daher bedarf insbesondere die Anfertigung von Kopien von Dateien oder Ausdrucken für Dritte, die Weitergabe oder Weitersendung von Dateien und Unterlagen an Dritte oder die sonstige Verwertung für andere als eigene Studienzwecke, ob entgeltlich oder unentgeltlich, während und auch nach Beendigung der Veranstaltungen, der ausdrücklichen vorherigen schriftlichen Zustimmung. 

§ 12 Erhebung, Speicherung und Verarbeitung personenbezogener Daten

(1) Zur Durchführung und Abwicklung einer Buchung benötigen wir von Ihnen folgende Daten: 

  • Vor- und Nachname 
  • Adresse 
  • E-Mail-Adresse 
  • Telefonnummer
  • bei Unternehmern Firmenname und USt-ID Nr. 

(2) Die Angaben zum Namen, insbesondere zum Unternehmensnamen und der Anschrift müssen korrekt sein. Die Rechnungen werden auf Basis dieser Angaben erstellt. 

(3) Ihre personenbezogenen Daten werden nur mit Ihrer ausdrücklichen Einwilligung zur Beantwortung von Anfragen, Abwicklung von Verträgen und der technischen Administration erhoben und für Dritte unzugänglich gespeichert. Eine Weitergabe der Daten an Dritte erfolgt nur zum Zweck der Vertragsabwicklung bzw. bei Einwilligung, welche jederzeit widerrufen werden kann. 

(4) Weiterhin verweisen wir auf die Regelungen unserer Datenschutz-bestimmungen auf unserer Website: 
https://human-factors-hamburg.de/datenschutzerklaerung

§ 12 Vorhaltung geeigneter, eigener IT-Infrastruktur und Software für Online-Trainings

(1) Zur Teilnahme an einem Online Training sind Sie als Kunde für die Bereitstellung und Gewährleistung eines Internet-Zugangs (Hardware, Telekommunikations-Anschlüsse, etc.) und der sonstigen zur Nutzung unserer Onlineangebote notwendigen technischen Einrichtungen und Software (insbesondere Webbrowser, PDF-Programme wie z.B. Acrobat Reader®, Zoom…) selbst und auf eigene Kosten sowie auf eigenes Risiko verantwortlich.

§ 13 Verschwiegenheit beider Parteien

(1) Human Factors Hamburg verpflichtet sich, während der Dauer und auch nach Beendigung der Trainings, Fort- und Weiterbildungsseminare über alle im Rahmen der Veranstaltungen erhaltenen vertraulichen Informationen Stillschweigen zu bewahren.

(2) Sie verpflichten sich, über alle als vertraulich zu behandelnden Informationen, von denen Sie im Rahmen der Veranstaltungen Kenntnis erlangen, Stillschweigen zu bewahren und diese nur im Wege vorher schriftlich hergestellten Einvernehmens Dritten gegenüber zu verwenden. Dies gilt auch für alle Unterlagen, die Sie im Rahmen der Trainings, Fort- und Weiterbildungsseminare erhalten. 

(3) Alle Informationen, die während der Trainings, Fort- und Weiterbildungsseminare über die Art und Weise unserer Leistungserbringung geteilt werden (von Human Factors Hamburg entwickelte Ideen, Konzepte und Betriebserfahrungen, Know-How) und die aufgrund gesetzlicher Vorschriften oder der Natur der Sache nach geheim zu halten sind, unterliegen dem Geschäftsgeheimnis. Sie verpflichten sich, das Geschäftsgeheimnis zu wahren und über die vorgenannten Informationen Stillschweigen zu bewahren. 

  • Die Verpflichtung zur Geheimhaltung wirkt über das Ende unserer Zusammenarbeit hinaus. 
  • Nicht von der Geheimhaltung betroffen sind folgende Informationen, die 
  • bereits vor der Vertraulichkeitsverpflichtung bekannt waren, 
  • unabhängig von Human Factors Hamburg entwickelt worden sind, 
  • bei Informationsempfang öffentlich zugänglich waren oder sind oder anschließend ohne Ihr Verschulden öffentlich zugänglich wurden. 

§ 14 Allgemeine Bestimmungen

(1) Alle Trainings, Fort- und Weiterbildungsseminare beruhen auf Interaktion, Kommunikation und Kooperation.

(2) Die Teilnahme an den Veranstaltungen setzt eigenverantwortliche Lernbereitschaft voraus. Daher kann Human Factors Hamburg nicht das Erreichen eines bestimmten Erfolges versprechen. Human Factors Hamburg begleitet einen Lernprozess durch Hilfestellungen, Muster und Anleitungen. Deren Umsetzung und das Treffen von Entscheidungen obliegen alleine Ihnen. 

(3) Jeder Teilnehmer trägt die volle Verantwortung für sich und seine Handlungen innerhalb und außerhalb der Veranstaltungen und kommt für eventuell verursachte Schäden selbst auf. Trainings oder einzelne Seminare stellen keine Psychotherapie dar und können diese nicht ersetzen. Die Teilnahme setzt eine normale psychische und physische Belastbarkeit voraus.

§ 15 Sektenerklärung

(1) Wir erklären, dass alle Dozenten, Trainer und Coaches, die in unserem Auftrag tätig sind, nicht nach der Technologie von L. Ron Hubbard (Gründer der Scientology-Organisation) arbeiten oder gearbeitet haben, dass sie nicht nach der Technologie von L. Ron Hubbard geschult wurden, bzw. keine Kurse und/oder Seminare bei der Scientology-Organisation besuchen oder besucht haben, in denen nach der Technologie von L. Ron Hubbard gearbeitet wird und dass sämtliche Trainings und Seminare nicht nach dieser Technologie durchgeführt werden.

(2) Zudem lehnt Human Factors Hamburg sektiererische Praktiken jedweder Art ab und distanziert sich ausdrücklich davon.

§ 16 Haftung

(1) Die Haftung von Human Factors Hamburg wird, soweit gesetzlich zulässig, auf Fälle von grober Fahrlässigkeit und Vorsatz beschränkt.

(2) Wir schließen insbesondere jegliche Haftung für indirekte und sogenannte Mangelfolgeschäden aus. Human Factors Hamburg ist nicht haftbar für indirekte, zufällige, besondere, exemplarische oder Folgeschäden, entgangene Gewinne, Datenverluste oder Betriebsunterbrechungen, die in irgendeiner Weise aus der Nutzung oder der Unmöglichkeit der Nutzung der Human-Factors-Hamburg-Dienste entstehen, unabhängig davon, ob Human Factors Hamburg über die Möglichkeit solcher Schäden informiert wurde oder nicht. 

(3) Human Factors Hamburg gewährleistet nicht frei von Sicherheitslücken zu sein und haftet nicht für Cyberangriffe, Missbrauch oder Datendiebstahl. Wir können nicht garantieren, dass unsere Sicherheitsverfahren stets fehlerfrei arbeiten, dass die Übertragung Ihrer Daten immer sicher ist oder dass unbefugte Dritte niemals in der Lage sind, unsere Sicherheitsvorkehrungen oder die unserer Drittanbieter von Dienstleistungen zu umgehen. 

(4) Keine Partei haftet für die Nichterfüllung oder die verzögerte Erfüllung ihrer Verpflichtungen, wenn diese auf höhere Gewalt, einschließlich Streik, zurückzuführen sind. Sie erkennen an und stimmen zu, dass die maximale Haftung von Human Factors Hamburg Ihnen gegenüber nicht den Betrag übersteigt, den Sie Human Factors Hamburg in den neunzig (90) Tagen unmittelbar vor dem Datum, an dem Sie zum ersten Mal einen Anspruch geltend machen, bezahlt haben. 

(5) Soweit gesetzlich zulässig, gelten diese Haftungsausschlüsse und Haftungsbeschränkungen für alle Schäden oder Verletzungen, die durch die Nutzung der Human-Factors-Hamburg-Dienste oder die Unfähigkeit, diese Dienste zu nutzen, verursacht werden oder damit in Zusammenhang stehen, unabhängig von der Ursache oder der Klage in irgendeiner Gerichtsbarkeit, einschließlich, aber nicht beschränkt auf Klagen wegen Verletzung der Gewährleistung, Vertragsbruch oder unerlaubter Handlung (einschließlich Fahrlässigkeit). Unberührt bleibt eine Haftung wegen Vorsatz und grober Fahrlässigkeit, aus Personenschäden, wegen Verletzung der des Produkthaftungsgesetz und wegen Kardinalfehlern.

§ 17 Höhere Gewalt

(1) Höhere Gewalt liegt vor, wenn ein von außen kommendes, keinen betrieblichen Zusammenhang aufweisendes, auch durch äußerste, vernünftigerweise zu erwartender Sorgfalt nicht abwendbares Ereignis vorliegt. Höhere Gewalt ist anzunehmen bei Naturkatastrophen (Überschwemmungen, Erdbeben, Naturkatastrophen, Sturm, Hurrikan, Feuer, bei politischen Ereignissen (Kriege, Bürgerkriege), sowie anderen Ereignisse, wie Seuchen, Pandemien, Epidemien, Krankheiten und Quarantäne-Anordnungen durch Behörden, Länder und Staaten. 

(2) Die Aufzählungen sind nicht abschließend, auch vergleichbare Ereignisse, wie die unter Absatz 1 genannten, fallen unter den Begriff der höheren Gewalt. 

(3) Die Partei, die zunächst von dem Ereignis erfährt, informiert die andere Partei zeitnah. 

(4) Im Falle einer höheren Gewalt im Sinne von Absatz 1 besteht Einigkeit darüber, dass das Vertragsverhältnis unmittelbar endet. Geleistete Zahlungen werden von Human Factors Hamburg zurückerstattet, sofern ein entsprechender Anspruch besteht.

§ 18 Vertragssprache

Als Vertragssprache steht ausschließlich Deutsch zur Verfügung.

§ 19 Änderung dieser AGB

(1) Insoweit diese AGB sich ändern, werden im LogIn Bereich die neuen AGB eingestellt.

§ 20 Schlussbestimmungen/Streitbeilegung

(1) Die hier verfassten Geschäftsbedingungen sind vollständig und abschließend. Änderungen und Ergänzungen dieser Geschäftsbedingungen sollten, um Unklarheiten oder Streit zwischen uns über den jeweils vereinbarten Vertragsinhalt zu vermeiden, schriftlich gefasst werden – wobei E-Mail (Textform) ausreichend ist. 

(2) Es gilt deutsches Recht. Bei Verbrauchern gilt diese Rechtswahl nur, soweit hierdurch der durch zwingende Bestimmungen des Rechts des Staates des gewöhnlichen Aufenthaltes des Verbrauchers gewährte Schutz nicht entzogen wird (Günstigkeitsprinzip).

(3) Die Bestimmungen des UN-Kaufrechts finden ausdrücklich keine Anwendung.

(3) Sofern es sich beim Kunden um einen Kaufmann, eine juristische Person des öffentlichen Rechts oder um ein öffentlich-rechtliches Sondervermögen handelt, ist Gerichtsstand für alle Streitigkeiten aus Vertragsverhältnissen zwischen dem Kunden und dem Anbieter der Sitz des Anbieters.

(4) Neben dem ordentlichen Rechtsweg besteht auch die Möglichkeit einer außergerichtlichen Beilegung von Streitigkeiten gemäß Verordnung (EU) Nr. 524/2013. Einzelheiten dazu entnehmen Sie der Verordnung (EU) Nr. 524/2013 und unter der Internetadresse: http://ec.europa.eu/consumers/odr 

 (5) Der Käufer ist nicht berechtigt, Ansprüche aus dem Vertragsverhältnis, ohne unsere Zustimmung an Dritte abzutreten. 

(6) Sollten einzelne Bestimmungen dieses Vertrages unwirksam sein oder werden, so wird hierdurch der Vertrag im Übrigen nicht berührt. Der in der Regelung vereinbarte Leistungsumfang ist dann in dem rechtlich zulässigen Maß anzupassen. 

Stand 01.01.2022 

Shopping Cart